Städtereise nach Warschau

Städtereise nach Warschau

Warschau – wichtigster Anlaufpunkt für eine Städtetour nach Polen

Kurzurlaub mit urbanem Charme – das wird heute von vielen Menschen geschätzt. Die Städtetour bietet Ihnen dabei genau die richtige Möglichkeit für einen aktiven Aufenthalt in einer schönen Großstadt. Immer mehr Menschen zieht es dabei in die Metropolen Osteuropas. Das polnische Nachbarland bietet bereits für wenig Geld Ausflüge in Städte mit einer großen Geschichte und einem reichen Kulturleben an. Die Städtetour nach Warschau ist längst kein Geheimtipp mehr. Die polnische Hauptstadt bietet Ihnen ein schönes Ziel für eine Städtetour.

Der osteuropäische Tipp für den schönen Urlaubstrip

Die polnische Hauptstadt kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im frühen 13. Jahrhundert wurde die Stadt gegründet und bereits im Jahr 1596 zur Haupstadt Polens. Mit ihren 1,7 Millionen Einwohnern hat die Metropole an der Weichsel heute mehr Einwohner als München. Sowohl ihren Bewohnern wie auch den Besuchern bietet sich hier ein urbanes Stadtleben. Die schöne Altstadt Warschaus ist seit 1980 UNESCO-Weltkulturerbe. Aus architektonischer Sicht bietet die Stadt einen Blick auf verschiedene Epochen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Wiederaufgebaute Gebäude aus dem Barockzeitalter finden sich hier ebenso wie Gebäude des Sozialistischen Realismus, Moderne Architektur und hohe Wolkenkratzer. So vielfältig wie ihr Erscheinungsbild ist auch das kulturelle Angebot der Stadt. Es gibt Ihnen an jedem Tag die Gelegenheit für einen anderen schönen Ausflug. Und ganz gleich wie die Witterungsbedingungen sein mögen – in der polnischen Hauptstadt lässt sich immer etwas unternehmen. Die Warschauer Philharmonie genießt unter Musikern internationale Anerkennung und bietet ein vielfältiges Programm. Auch eine rege Jazzszene hat sich das Land bis heute erhalten. Mit vielen Konzerten, einem großen Theaterangebot und allerlei Museen bietet die Stadt für jedes Interesse das passende Programm. Die osteuropäische Metropole ist ausgesprochen preiswert. Das gibt Ihnen die Möglichkeit für einen ereignisreichen aber auch günstigen Urlaub. Auch für einen Urlaub mit Familie lohnt sich die Städtetour nach Warschau. Für die Unterbringung hält die Metropole Hotels in allen Komfortklassen bereit. Auch eine Übernachtung mit umfassendem SPA-Bereich können Sie in Warschau buchen. Auf diese Weise können Sie gleichzeitig die Stadt erkunden und sich verwöhnen lassen.

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich beim Besuch nicht entgehen lassen

Mit der Karmeliterkirche bietet Warschau Ihnen eine der schönsten Barockkirchen ganz Polens. Von 1661 an wurde sie unter der Leitung des berühmten italienischen Architekten Isidoro Affaitati erbaut und hat den Weltkrieg unbeschadet überstanden. Nicht weit vom Präsidentenpalast können Sie den bedeutenden Sakralbau besuchen. Wenn Sie bei schönem Wetter einen Spaziergang machen möchten, gibt es dafür keine bessere Gelegenheit als den Lazienki-Park. Über 80 Hektar umfassen die Flächen des berühmten Parks, in dem sich auch viele Denkmäler und der Lazienki-Palast finden. Einen ganz anderen Charme als den königlicher Paläste hält wiederum das Kommunismus Museum bereit. Hier können Sie sich einen Einblick in die Zeit im real existierenden Sozialismus verschaffen, wie Sie ihn sonst nirgends finden werden. Das Katyn-Museum ist wiederum ein Erinnerungsort für ein Massaker von 1940. Rund 4000 Soldaten Polens wurden in diesem Jahr vom sowjetischen Geheimdienst ermordert. Das heutige Museum ist eine Gedenkstätte für dieses schlimme Ereignis. Aber auch das Warschauer Ghetto-Ehrenmal ist eine wichtige Anlaufstelle für historisch interessierte Besucher. Der Gedenkort erinnert an den berühmten Aufstand im Warschauer Ghetto. Im Warschauer Königsschloss finden Sie wiederum das Nationalmuseum. Es verfügt nicht nur über viele Exponate polnischer Künstler. Sie können sich hier einen Überblick über unterschiedliche Epochen und Künstler aus ganz Europa verschaffen.

Spazieren Sie durch ein einzigartiges Stadtpanorama

Falls Sie sich nach Museumsbesuchen wiederum etwas die Beine vertreten möchten, bietet Warschau viele schöne Straßen. Auf jeden Fall sollten Sie die Krakowskie-Przedmiescie-Straße einmal aufsuchen. Hier findet sich die berühmteste Fußgängerzone der Stadt. Die Straße reicht vom Stadtzentrum bis zur etwas abseits gelegenen Altstadt. Mit ihren großen Trottoirs bietet sie viel Platz zum Spazieren und Kennenlernen des Stadtpanoramas. Wenn Sie in der Altstadt von Warschau angekommen sind, finden Sie hier den Altstädtischen Markt von Warschau. Um einen schönen kleinen Brunnen versammeln sich hier viele Marktstände. Schlendern Sie über den Markt oder nutzen Sie doch die Gelegenheit für einen kleinen Einkauf. Die Altstadt von Warschau bietet genau wie der Markt den passenden Rahmen für schöne Fotos. Am Markt können Sie an schönen kleinen Häusern entlang flanieren. Nicht ohne Grund gehört die Warschauer Altstadt zu den wichtigsten polnischen Kulturdenkmälern. Nachdem die Gebäude im Weltkrieg zerstört wurden, hat das Land alles mit viel Liebe zum Detail wieder aufgebaut. Eine weitere Sehenswürdigkeit für den kleinen Einkauf ist die Hala Koszyki. Dabei handelt es sich um ein über 100 Jahre altes Einkaufszentrum. Es ist heute wieder in Gebrauch und dürfte eine der ältesten Shopping Malls von ganz Polen sein. Eine andere Anlaufstelle für Shopping in Warschau ist die Zlote Tarasy („goldene Terrassen“). Hier können Sie nicht nur Einkaufen, sondern auch eine avantgardistische Glasarchitektur bewundern, die das Herz eines jeden Architekten höher schlagen lässt. An diesem Ort können Sie eine ganz andere Seite von Warschau genießen. Die Metropole hat nicht nur eine pittoreske Altstadt zu bieten. Auch große Designer und wichtige Architekten haben bei der Gestaltung des Stadtbilds Hand angelegt. Die Stadt zeigt sich dem Besucher so mit ganz verschiedenen Gesichtern. Man muss kein Designkenner sein, um die besondere Atmosphäre dieser einzigartigen Großstadt wahrzunehmen.

Auch Nachteulen und Partylöwen kommen in Warschau auf ihre Kosten

Das Stadtzentrum von Warschau bietet Ihnen eine Vielzahl von Diskotheken und Musikclubs. Für jeden Geschmack findet sich hier das richtige Ausflugsziel. Aber auch kleine Kneipen und große Cocktailbars finden sich viele. Im Bar and Books Podwale können Sie beispielsweise Pianomusik und ausgewählte Mixgetränke genießen. Der Warschau Pub Crawl bietet Ihnen wiederum eine organisierte Tour durch die schönen Pubs der Stadt. Nicht nur für exzellenten Wodka ist Warschau bei Besuchern beliebt. Die Stadt hat ein urbanes Nachtleben, das zu neuen Mixgetränken ebenso einlädt wie zu dem ein oder anderen Geheimtipp. Beim Ausgehen wird Ihnen sicher auffallen, wie modebewusst man im Warschauer Nachtleben unterwegs ist. Auf eine schicke Kleidung legt die einheimische Bevölkerung bei abendlichen Ausflügen einen großen Wert. Hier feiert man ausgiebig und gut angezogen. Von der besonderen Stimmung können Sie sich ganz einfach anstecken lassen. Durch ihre Offenheit und Freundlichkeit überträgt sich die Stimmung der Einheimischen schnell auf Besucher. Aber nicht nur Polen, auch Menschen aus allen anderen Ländern können Sie in Warschau kennenlernen. Die Stadt ist ein weltweit beliebtes Reiseziel und bietet auch vielen großen Unternehmen ihren Sitz. Bei der Suche nach abendlichen Ausflugszielen können Sie die Wahl gezielt nach dem eigenen Musikgeschmack treffen. Gehen Sie einfach Ihren Ohren nach. Es gibt in der Innenstadt ein vielfältiges Angebot für die Abendgestaltung. Aber auch einige ganz besondere Institutionen hält die Metropole bereit. Wenn Sie Klassik mögen, sollten Sie nach Möglichkeit dem Opera Club einen Besuch abstatten. Er findet sich in dem Haus, in dem auch das Große Theater untergebracht ist. Aber auch für Freundes des Jazz ist Warschau immer eine Reise wert. Der Tygmont Jazz Club bietet hierfür das passende Abendprogramm. Ein Besuch sollte die herausragende Improvisationsfreude der polnischen Jazzszene schnell deutlich machen. Wer elektronische Musik schätzt, wird in einem der vielen Musikclubs fündig. Die Improvisationsfreudigkeit der polnischen Musikszene ist auch im Elektrobereich ein echtes Qualitätsmerkmal.

Warschau verwöhnt seine Besucher auch kulinarisch

Die Stadt bietet viele Gelegenheiten für den Genuss exzellenten Essens. Wenn Sie polnische Küche und osteuropäische Spezialitäten ausprobieren möchten, besuchen Sie doch das Polska Rozana oder das Delicja Polska. Aber auch im Elixir wird man Sie mit herausragenden Spezialitäten verköstigen. Weitere mögliche Anlaufpunkte für polnische Spezialitäten sind das Stolica, das Restaurant Halka und das Przy Zamku. Aber auch viele andere Anbieter geben Ihnen die Gelegenheit für ein gutes Essen. Im Vergleich zu deutschen Restaurants können Sie sich hier sehr preiswert den Gaumen umschmeicheln lassen. Die Metropole bietet nicht nur osteuropäische Spezialitäten. Auch für Vegetarier oder Liebhaber der italienischen Küche gibt es ein reiches Angebot. Durch die frankophile Seite des Landes gibt es auch ein großes Angebot an französischen Restaurants. Beim Urlaub in Warschau können Sie also genau die Sachen essen, auf die Sie gerade Lust haben. Über den Tag hinweg bietet aber auch der Markt eine schöne Gelegenheit, um in Warschau die ein oder andere kulinarische Kleinigkeit aus Polen auszuprobieren. Wenn Sie Rote Beete mögen, sollten Sie die Barszcz czerwony probieren. Dabei handelt es sich um eine spezielle polnische Suppe. Auch köstliche Maultaschenvariationen gibt es in Polen. Hier kennt man die Teigtaschen unter dem Namen Pierogi. Wenn Sie Käse verköstigen möchten, probieren Sie doch den Oscypek. Der geräucherte Schafskäse ist ein regionale Spezialität. Auf Ihrer Städtetour können Sie sich die ein oder andere Spezialität preiswert einkaufen. Nehmen Sie diese für sich oder als Geschenk für Freunde mit nach Deutschland. Die regionalen Köstlichkeiten und das urbane Flair der Metropole könnten vielleicht auch für manche Ihrer Freunde ein schöner Urlaubstipp sein.

Das könnte Ihnen auch gefallen